de it en
Gerstensalat mit Südtiroler Speck g.g.A. und Wurzelgemüse

Gerstensalat mit Südtiroler Speck g.g.A. und Wurzelgemüse

Ein Simply guat-Rezept von Matthias Lanz

Zubereitung

Die Gerste in einen Topf geben und mit einem Lorbeerblatt und zwei Wacholderbeeren im leicht gesalzenem Wasser für ca. 20 Minuten weichkochen lassen. Die Gerste anschließend abseihen und in einer Schüssel beiseitestellen.

Als nächstes den Knollensellerie und die Karotten schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend das Gemüse im kochenden Salzwasser für ca. 30 Sekunden blanchieren, im Eiswasser abschrecken und abseihen. Die Masse der lauwarmen Gerste beigeben. Das Ganze mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle verrühren und die davor fein gehackte Petersilie dazugeben. Und schon ist der Gerstensalat fertig!

Die Schwarte vom Speck entfernen und ihn anschließend mit dem Messer oder mit der Schneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Gewürzkruste kann nach Belieben vom Speck entfernt werden, falls es weniger würzig gewünscht wird. Die Hälfte der Scheiben zu kleinen Röllchen formen. Die andere Hälfte in einer Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten, sodass der Speck kross wird und die Scheiben als Chips serviert werden können.

Den Gerstensalat auf dem Teller in Form bringen, die Speckchips und Speckröllchen darauflegen und mit etwas Blüten und Olivenöl garnieren.


Video

Zutaten für

4 Personen

32 dünne Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
200 g Gerste
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren
50 g Knollensellerie
50 g Karotten
10 g Petersilie
etwas Zitronensaft
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Blüten
Öl