de it en
kuerbisgnocchi-mit-speck

Kürbis-Gnocchi mit Speck

Rezept von Felicitas Then

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbis in Spalten schneiden und entkernen. In eine feuerfeste Form geben, salzen und pfeffern und mit Alufolie abgedeckt im Backofen ca. 35 Min. weich garen. Herausnehmen, fein pürieren. Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, pellen und durch eine Presse drücken.
  2. Für das Pesto den Schnittlauch in feine Ringe schneiden (ein paar Röllchen zur Deko beiseite legen). Parmesan reiben und zusammen mit den Schnittlauchringen, Pinienkernen, 80 ml Öl, Olivenöl, Salz, Pfeffer, einem Spritzer Saft und etwas Zitronenabrieb in den Mixer geben und fein pürieren.
  3. Das Kürbismus und die Kartoffeln mit Mehl, Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat mit den Händen zügig zu einem Teig verkneten, bis dieser nicht mehr klebt.
  4. Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und aus dem Gnocchiteig daumendicke Rollen formen, diese mit einem Messer in Gnocchi schneiden.
  5. Speck in dünne Streifen schneiden und knusprig braten. Butter in einer weiteren Pfanne leicht braun werden lassen.
  6. Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis sie oben schwimmen. Mit einer Schaumkelle direkt in die braune Butter heben, einmal schwenken und zusammen mit Pesto, Speck, Schnittlauchröllchen und etwas Parmesan servieren.

Zutaten für

4 Personen
400 g Hokkaido-Kürbis
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
400 g mehlig kochende Kartoffeln mit Qualitätszeichen Südtirol 
1 Bund Schnittlauch
50 g Parmesan am Stück, plus etwas zum Servieren
50 g Pinienkerne, geröstet
80 ml neutrales Öl
2–3 EL Olivenöl
1/2 unbehandelte Zitrone
ca. 200 g Mehl
2 Eigelb
Muskat
100 g Südtiroler Speck g.g.A.
80 g Butter mit Qualitätszeichen Südtirol