de it en
angebratener-speck-mit-roter-ruebe

Angebratener Speck mit roter Rübe, Honigmelone, Amaranthchips, Champignons und Fetakäse

Ein Simply guat-Rezept von Philipp Fallmerayer

Zubereitung

Den Südtiroler Speck in mundgerechte Streifen schneiden. Unser Tipp: Die Stücke nicht zu klein schneiden, damit der Speck beim Anbraten nicht austrocknet. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, sodass er richtig kross wird.

Danach die Honigmelone ebenfalls in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl bei hoher Hitze anbraten. Anschließend die Honigmelone mit Balsamico ablöschen und den Balsamico einziehen lassen.

Als nächstes die roten Rüben in etwas Wasser für circa eine Stunde kochen lassen bis sie weich sind. Nach dem Kochen die Rüben achteln, die Champignons in hauchdünne Scheiben und den Schnittlauch in circa 1 cm lange Stücke schneiden.

Für die Amaranthchips muss der Amaranth bei 180 Grad für circa 20 Minuten ins Backrohr gegeben werden. Aus dem Ofen herausnehmen und schon sind die Chips fertig!

Zum Anrichten die rote Rübe, die Honigmelone, die Amaranthchips, die Champignons, den zerbröckelten Fetakäse, den Schnittlauch und den angebratenen Speck beliebig aufs Teller geben, ein wenig salzen und pfeffern und mit Pinienkernen garnieren.


Video

Zutaten für

2 Personen

100 g Südtiroler Speck g.g.A.
4 Stk. Champignons
10 g Schnittlauch
2 Stk. Rote Rüben mit Qualitätszeichen Südtirol
50 g Amaranth
50 g Feta
¼ Honigmelone
5 ml Balsamico
5 g Pinienkerne
Salz
Pfeffer
Öl