de it en

Südtiroler Honigsorten

Auf den Geschmack gekommen?

Auf den Blumenwiesen und Weiden Südtirols, finden die Bienen eine große Menge an verschiedenen Blüten. Deren Nektar bringen Sie in den Stock. So entsteht Blütenhonig. Auch der Honigtau, den die Bienen von den Blättern der Bäume sammeln, dient als Grundlage für eine Honigsorte, daraus machen die Bienen Waldhonig. In Südtirol entstehen hauptsächlich vier verschiedene Honigsorten: Mischblütenhonig, Alpenrosenhonig, Löwenzahnhonig und Waldhonig (Honigtau). Bei dieser Vielfalt der Honigsorten macht es richtig Spaß die verschiedenen Farben und Aromen miteinander zu vergleichen. Welches ist Ihre liebste Honigsorte?


Mischblütenhonig
  • Mischblütenhonig entsteht aus Nektar unterschiedlicher Blüten.
  • Anders als in anderen Honigsorten, überwiegt keine einzelne Blütenart.
  • Der Blütenhonig ist eine sehr aromatische Honigsorte.
  • Kristallisiert sehr schnell (10-20 Tage).
  • Eine Besonderheit: Der Cremehonig, ein Blütenhonig, der bald nach der Gewinnung schonend gerührt und somit eine cremige Konsistenz bekommt.

Alpenrosenhonig
  • Es überwiegt Nektar der Blüte der Alpenrose (Rhododendron-Art).
  • Typisch und einzigartig für den Alpenraum.
  • Dieser Honig wird in größeren Höhen hergestellt.
  • Aufgrund schwieriger Wetterlagen im Gebirge, schwer herzustellen, daher eine Rarität.
  • Diese Honigsorte zeigt sich in heller bis goldgelber Farbe.
  • Milder, fruchtiger Geschmack

Löwenzahnhonig
  • Wird hauptsächlich im Mai produziert.
  • Helle Farbe
  • Diese Honigsorte hat ein intensives Aroma.
  • Würzig, herber Geschmack
  • Feine, kristalline Struktur

Waldhonig (Honigtau)
  • Blatt- und Schildläuse hinterlassen eine zuckerhaltige Substanz auf den Blättern der Bäume, den Honigtau.
  • Dieser wird von den Bienen gesammelt und zu Waldhonig verarbeitet.
  • Dunkle Farbe
  • Der Waldhonig (Honigtau) hat einen intensiven Geschmack.
  • Kristallisiert sehr langsam (in einem halben Jahr)
Tipp: mit Honig backen
Süßspeisen mit Honig bleiben länger frisch!
Springeth Lorenz
Bozen