de it en
november2-2017

Das Ei – ein geniales Lebensmittel

Was im Ei alles steckt und woran du Freilandeier mit Qualitätszeichen erkennst

16.11.2017
Eier sind aus der Küche nicht wegzudenken. Ob feine Nachspeisen, Kuchen, Aufläufe oder „schnelle“ Gerichte – Eier sind in Rezepten der Südtiroler Küche außerordentlich vielseitig zu verwenden und beliebt. Zudem sind Eier wahre Kraftpakete und eines der wenigen Lebensmittel, das Vitamin D enthält, sowie mit vielen essentiellen Aminosäuren, Eisen, Phosphor und Vitamin A, B sowie E punktet. Das Eigelb enthält neben Cholesterin auch nicht zu unterschätzende Mengen an Vitamin B, Vitamin A, Eisen und Riboflavine, die für Immunsystem, gesunde Haut und Nerven wichtig sind.

Beim Kauf können Konsumenten selbst Herkunft und Haltungsform prüfen und greifen am besten zu Eiern mit Qualitätszeichen Südtirol, die sich durch garantierte Herkunft und Qualität auszeichnen.
Der aufgedruckte Code gibt darüber Aufschluss: Bei Eiern mit Qualitätszeichen steht eine Eins für Freilandhaltung oder eine Null für biologische Haltung. Als nächstes wird IT für Italien angegeben und schließlich ein Code zur genauen Identifizierung des Betriebs. Ein solcher Code könnte so aussehen: 0 IT 004 BZ 007

In Südtirol kommen jährlich rund 10.000.000 Eier mit Qualitätszeichen in den Handel und stammen somit von glücklichen Legehennen, die ausschließlich in Südtirol gehalten werden und uneingeschränkten Zugang ins Freie haben. Außerdem werden ihre Futtermittel regelmäßig kontrolliert und dürfen nur natürlich sein, also frei von Hormonen und Antibiotika. Geprüfte Qualität eben.