de it en
oktober2-2018

Ei(n)wandfrei: Warum Freilandeier für die Ernährung so wichtig sind

Der Welteitag am 12. Oktober steht ganz im Zeichen dieses gesunden Lebensmittels

11.10.2018

Das Ei: Es ist wichtig für eine ausgewogene Ernährung, enthält viele Vitamine und sollte auf dem wöchentlichen Nahrungsmittelplan stehen. Ob weichgekocht zum Frühstück, als Spiegelei oder pochiert – es ist vielfältig einsetzbar und präsentiert sich immer wieder neu.

Um die Bedeutung der Eier zu unterstreichen, gibt es seit 1996 den vom internationalen Verband der Eierproduzenten initiierten Welteitag, der jeweils am zweiten Freitag im Oktober stattfindet. Auch in Südtirol dreht sich am 12. Oktober alles um das Ei, vor allem in fünf Südtiroler Ortschaften. In Bruneck, Brixen, Meran, Leifers und Kaltern werden insgesamt 4.500 gekochte Eier verteilt. Der Clou dabei: Sie sind in einen praktischen Karton verpackt. Was dabei nicht fehlen darf? Natürlich das Salz! Mit der Verteilaktion möchte man zum einen die Wichtigkeit der Eier bei der Ernährung unterstreichen und zum anderen darauf aufmerksam machen, dass die
Eier mit Qualitätszeichen Südtirol ausschließlich von Hennen in Freilandhaltung oder aus biologischer Produktion stammen. Jede Henne muss eine Auslauffläche von mindestens vier Quadratmetern haben. Auf Hormone, Antibiotika und gentechnisch veränderte Produkte bei der Fütterung wird zur Gänze verzichtet.

Zu Verkosten gibt es an diesem Freitag Eier vom Schlernhof, vom Buchhütterhof, vom Eggerhof, vom Kirchsteighof und von BioPur. Auch wenn sich ihre Eier im Aussehen unterscheiden, verbindet sie doch eines: Das Qualitätszeichen Südtirol.

Viele weitere interessante Facts zu den Eiern mit Qualitätszeichen Südtirol entdecken Sie hier: https://bit.ly/2pGH6l3