de it en
kastanienhalbgefrorenes-tschoeggelbergerhof

Kastanienhalbgefrorenes

Zubereitung

Ei, Eigelb und Zucker auf dem Wasserbad (bei ca. 80 Grad) schaumig schlagen. Masse abkühlen lassen und die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben. Die Masse in kleine Formen füllen und im Tiefkühlfach (bei -18 Grad) mindestens 6 Stunden gefrieren lassen. Für die Kakisauce Kaki schälen und Fruchtfleisch durch ein Sieb streichen. Sauce mit Staubzucker und Amaretto abschmecken. Förmchen aus dem Tiefkühlfach nehmen, kurz in heißes Wasser tauchen und auf Teller stürzen. Halbgefrorenes mit Kakisauce beträufeln und mit Minze garnieren.

Tipp vom Gasthaus Tschögglberger Hof: Zum Kastanienhalbgefrorenen passt auch eine Waldfrucht- oder Schokoladensauce sehr gut.

Bierempfehlung
Dazu empfehlen wir ein Bier der Sorte Kastanienbier


Weinempfehlung
Dazu empfehlen wir einen Gewürztraminer Passito.

Zutaten für

2 Personen
4 Personen
8 Personen

1 Südtiroler Freilandei, 1 Eigelb
50 g Zucker
1 Esslöffel Honig
geriebene Schale von 1/2 Orange
150 g passierte Kastanien oder Maroni
1 EL Rum
250 ml geschlagene Sahne

Weiteres
1–2 reife, weiche Kaki
Staubzucker
Amaretto
2 Minzeblättchen

1 Südtiroler Freilandei, 3 Eigelb
100 g Zucker
2 Esslöffel Honig
geriebene Schale von 1 Orange
300 g passierte Kastanien oder Maroni
2 EL Rum
500 ml geschlagene Sahne

Weiteres
2–3 reife, weiche Kaki
Staubzucker
Amaretto
4 Minzeblättchen

2 Südtiroler Freilandeier, 6 Eigelb
200 g Zucker
4 Esslöffel Honig
geriebene Schale von 2 Orangen
600 g passierte Kastanien oder Maroni
4 EL Rum
1.000 ml geschlagene Sahne

Weiteres
4–5 reife, weiche Kaki
Staubzucker
Amaretto
8 Minzeblättchen

tschoegglbergerhof
Dieses Rezept kommt von
Familie Gamper
Freigasse 8, 39050 Jenesien