de it en

Bier mit Qualitätszeichen Südtirol – unverwechselbar gut

Wasser, Hopfen und Malz

  • Die Grundzutaten der Bierherstellung: Braugetreide, Malz (durch Mälzung gekeimtes und getrocknetes Getreide) und Wasser stammen aus Südtirol.
  • Die verwendeten Rohstoffe Gerste, Weizen und die daraus entstehenden Malze müssen strengen Qualitätskriterien entsprechen.
  • Malz - und Hefeextrakte sind nicht zugelassen.
  • Lebensmittelzusatzstoffe sind verboten.
  • Bier mit Qualitätszeichen Südtirol ist nicht pasteurisiert und ungefiltert.

Bier ist nicht gleich Bier

Regionale Herstellung, Qualität und Braukunst werden von den Konsumenten immer mehr geschätzt, darum erfreut sich das Bier mit Qualitätszeichen so großer Beliebtheit.
Beim Bier mit Qualitätszeichen Südtirol ist garantiert, dass hauptsächlich regionale Produkte und nur hochwertige Rohstoffe verwendet werden, und die Produktion strengen Kontrollen unterliegt. Es entstehen frische Bierspezialitäten mit unverwechselbarem Geschmack.
Alle sieben Südtiroler Wirtshausbrauereien, welche Bier mit dem Südtiroler Qualitätszeichen brauen, gehen nach eigenen Rezepten und Ritualen vor. Darum schmeckt kein Bier wie das andere.

Frisches naturtrübes Bier

Bier mit dem Qualitätszeichen wird nicht gefiltert. Ungefilterte Biere enthalten noch alle wertvollen Bestandteile der Hefe wie Spurenelemente und Vitamine und sind voller im Geschmack. Bei den Südtiroler Bieren mit Qualitätszeichen bleibt so das unverwechselbare Aroma erhalten und geht nicht durch die Filtration verloren.

Bestes Quellwasser gibt feinstes Südtiroler Bier

Es ist unlängst bekannt: das Wichtigste beim Bierbrauen ist das reine Wasser. Südtirols Quellwasser frisch vom Berg bietet eine exzellente Trinkwasserqualität und somit die Grundlage für ausgezeichnete Braukunst.

Tipp: Bier einschenken
Stets saubere Gläser verwenden, denn nur so gelingt eine perfekte Krone.
Pfefferlechner
Lana