de it en

Südtiroler Brot- und Strudelmarkt

30.09. – 02.10.2016, Domplatz Brixen

Schon seit Menschengedenken wird in Südtirol Brot gebacken und die Backtradition ist nach wie vor sehr lebendig. Vom berühmten Schüttelbrot und dem Pusterer Breatln bis hin zum Vinschger Paarl – jedes Tal hat seine Brotsorte. Und fast jeder Bäcker hat seine ganz individuelle Rezeptur. Diese hüten die Bäckerfamilien als strenges Geheimnis. Unterschiedliche Mischverhältnisse, einheimisches Getreide und andere Zutaten machen den Geschmack der verschiedenen Brotspezialitäten aus.

Das Geheimnis dieser Vielfalt an verschiedenen Brotspezialitäten liegt in den zahlreichen regionalen und kulturellen Eigenarten Südtirols. Genau diese Vielfalt gibt es hautnah jedes Jahr auf dem Südtiroler Brot- und Strudelmarkt zu erleben. Da gibt es Gelegenheit sämtliche Geschmacksnuancen von Brot mit Qualitätszeichen Südtirol zu verkosten. Dieses zeichnet sich auch dadurch aus, dass für die Zubereitung nur natürliche Zutaten und vorwiegend einheimisches Getreide verwendet werden.

Der Duft von frisch gebackenem Brot, der historische Parcours mit seinen alten Gerätschaften, der feierliche Einzug der Bäcker am Erntedanksonntag in den Brixner Dom, das Erlebnis selbst Brot zu backen, viele regionale, traditionelle Köstlichkeiten und vor allem die verschiedenen Brotsorten zum mit nach Hause nehmen, machen einen Ausflug nach Brixen zum Erlebnis für die ganze Familie.

Südtiroler Speckfest Villnöss
Besuchen Sie auch das Südtiroler Speckfest Villnöss in St. Magdalena.

green-event-2
Tipp: Brot aufbewahren
Brot sollte kühl (bei Zimmertemperatur), trocken und sonnengeschützt aufbewahrt werden.
Konditorei Bäckerei Erb
Meran