de it en
rindfleisch-klein

Für mehr Vielfalt auf der Glut

Spezielle Grillkurse zelebrieren einheimisches Fleisch in seiner ganzen Fülle

18.04.2017
Kaum klettern die Temperaturen nach oben, ist auch schon der verführerische Duft von würzig Gebratenem in der Luft zu vernehmen. Die Grillsaison hat begonnen und mit ihr der rege Informationsaustausch unter Fleischliebhabern. Welcher Grill ist der Beste und - ganz wichtig - welche Spezialitäten lassen sich auf der Glut zubereiten?

Dass Fleisch mit Qualitätszeichen Südtirol ein exzellentes Grillgut ist, das zeigt eine besondere Kooperation auf. Bei den Grillkursen „From Nose to Tail“ steht das einheimische Qualitätsprodukt im Mittelpunkt. Dabei ist die Palette groß. Im Sinne eines nachhaltigen Konsums und einer ganzheitlichen Verwertung überschreitet man die Grenzen der herkömmlichen Grillspezialitäten. Alle Teile des Fleisches werden auf den Gitterrost gelegt. Rezepte und Zubereitungsarten sind die Inhalte der Kurse, sowie der Unterschied vom Grillen mit Holzkohle, Gas oder Elektro.

Als Meister am Grill konnten echte Südtiroler Fleischexperten gewonnen werden. Die Metzgerei Mair in Olang hat sich auf Reifeverfahren spezialisiert und setzt als Traditionsbetrieb auf Fleisch mit Qualitätszeichen Südtirol, das beim Grillkurs seine ganze geschmackliche Vielfalt entfaltet.

Wahre Leidenschaft fürs Grillen steckt auch hinter der Grill Academy. Regelmäßig bieten die Männer im Glutrausch, wie sie sich nennen, Seminare und Workshops rund um ihr kulinarisches Hobby an. Für den Grillkurs „From Nose to Tail“ packen sie ihr gesamtes Know-how aus und begeistern mit Rezepten wie Tafelspitz (Picanha), Bauchlappen (Flank) oder Nierenzapfen (Onglet).